• Bücher zum Klingen bringen
    Mit digitalen Hörstiften können
    auch die Kleinsten selbstständig
    ihre Bilderbücher entdecken.
Auf Spurensuche in Weiden

Pippilothek??? Eine Bibliothek wirkt Wunder

Ein Projekt aus Weiden in der Oberpfalz

Was sind das nur für merkwürdige Fußspuren? Und wo führen Sie hin? In der Regionalbibliothek Weiden gehen Drei- bis Fünfjährige des Kindergarten Kreuz Christi der Sache auf dem Grund.

Die Aktion "Bilderbuchkino digital: Pippilothek??? Eine Bibliothek wirkt Wunder" richtet sich im Rahmen des Projektes "Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien" an die jüngste Zielgruppe: die Drei- bis Fünfjährigen. In Weiden in der Oberpfalz führten die Regionalbibliothek Weiden, der Förderverein Pro Libris und der Kindergarten Kreuz Christi die Aktion gemeinsam durch.

Zunächst einmal lernten die Kleinen im Kindergarten neue Freunde kennen: Fuchs und Maus. Ersterer kann nicht lesen, aber letztere ist eine gewitzte Bibliotheksexpertin. Beim Bilderbuchkino "Pippilothek??? Eine Bibliothek wirkt Wunder" lernten die Gruppe die beiden näher kennen und ganz nebenbei auch noch die Institution "Bibliothek" und wie sie funktioniert.

Am zweiten Termin begab sich die Kindergartengruppe in der Bibliothek schließlich auf Spurensuche: Begrüßt wurden sie zunächst von der Bibliotheksmaus, einer Handpuppe, die anhand des ting-fähigen Buches "Mit Ottern stottern, mit Drachen lachen" lustige Verse zum Weitereimen vorlas und dabei gleichzeitig den Umgang mit den Ting-Stiften zeigte.

Give-away zum Projekt

Doch was hat des denn nun mit den Fußspuren auf sich? Die Kinder folgten diesen bis zu den Regalreihen, in denen weitere Ting-Stifte und -Bücher auf sie warteten. Am Ende hatte jedes Kind Buch und Stift zur Verfügung und konnte diese im eigenen Tempo oder aber mit Hilfe der Ehrenamtlichen Mitarbeiter erkunden.